Leistungsangebot CSR und Nachhaltigkeit

Konzeption-/Entwicklung-CSR-Strategie/Umsetzung CSR-Maßnahmen

csr-maßnahmen

Eine ganzheitliche CSR-Strategie kann Unternehmen und Organisationen oftmals viel Geld und Arbeit sparen. Klar definierte CSR-Ziele, strukturierte Maßnahmen und eine Bündelung der Kompetenzen innerhalb der Organisation verbessern die Position nach außen, helfen die künftigen regulatorischen Anforderungen zu meistern und erhöhen die Attraktivität der Organsation für seine Stakeholder wie z.B. Mitglieder und Sponsoren.

SLSplus entwickelt in einer ersten Status-quo-Analyse ein aussagekräftiges Bild davon, wo eine Organisation steht, und deckt dabei mittels einer SWOT-Analyse sowohl vorliegende Schwächen als auch ungenutzte Potenziale auf. Darauf aufbauend benennen wir innerhalb der CSR-Strategieentwicklung die wesenlichen Handlungsfelder (Materiality) in einem gemeinsamen Analyseprozess mit unserem Kunden. Stehen diese Handlungsfelder fest, unterstützen wir unsere Kunden bei der Formulierung greifbarer CSR-Ziele, bei der Realisierung und Umsetzung von wirkungsvollen CSR-Maßnahmen und bei der Definition geeigneter Leistungsindikatoren(KPIs) zur Erfolgskontrolle. Außerdem unterstützen wir unsere Kunden dabei, die CSR-Maßnahmen erfolgreich in den relevanten Medien zu kommunizieren.

MATERIALITÄTSANALYSE

materialitäsanalyseDie Vielfalt der Nachhaltigkeitsthemen ist riesig – und alle haben sie ihre Berechtigung. Aber nicht jedes Thema ist für jede Organisation tatsächlich wesentlich und relevant. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, mittels einer zuverlässigen Materialitätsanalyse die für Ihre Organisation wesentlichen Themen zu bestimmen, z.B. in Workshops gemeinsam mit Fach- und Führungskräften des Kunden. Das Ergebnis dieses Prozesses dient dann als die stabile Basis für die Konzeption bzw. (Weiter-) Entwicklung der CSR-Strategie und –Ziele unsere Kunden. Außerdem wird dabei schon die Grundlage für das spätere Nachhaltigkeitsreporting nach ggfs. internationalen Standards geschaffen.

STAKEHOLDER BEFRAGUNG

stakeholder_befragungMitglieder, Mitarbeiter, Geschäftspartner, Journalisten, Ratingagenturen und die interessierte Öffentlichkeit fordern, dass bedeutende Organisationen verantwortungsvoll handeln. Im Rahmen einer systematischen Stakeholder Befragung zeichnen wir ein aussagekräftiges Meinungsbild der Anspruchsgruppen unserer Kunden. Welche Themen erachten die Stakeholder als wesentlich? Wie möchten diese informiert werden? Wie bewerten sie die gesetzten Nachhaltigkeitsziele? So ist z.B. eine telefonische Befragung bereits ab einem Umfang von 15–20 gezielt ausgewählten Personen sinnvoll. Hohe Reichweiten können durch eine Online-Abfrage erreicht werden.

REPORTING

ReportingEin eigener Nachhaltigkeits-Bericht, ein Abschnitt im (integrierten) Geschäftsbericht, eine Nachhaltigkeits-Micro-Site im Web? Es gibt viele Varianten, wie die eigenen Nachhaltigkeits-Aktivitäten kommuniziert werden können. Wir beraten unsere Kunden ausführlich zu den aktuellen Berichtsformaten und finden die Lösung, die zu unseren Kunden am besten passt. Dazu zählt natürlich auch die Beachtung internationaler Reporting Standards wie z.B. GRI. Und wenn es gewünscht wird: Wir können für unsere Kunden das Reporting inhaltlich und grafisch konzipieren und umsetzen. Dazu übernehmen wir Projektmanagement und Produktionsüberwachung.